Heimatverein Bermersbach

Der Waldschulmeister
Noch rechtzeitig für den weihnachtichen Gabentisch konnte der Heimatverein das schon im Jahr 1999 in neue Großschrift übertragene Reprintbüchlein „Der Waldschulmeister in den Kolonien" nochmals in Kleinauflage herausgeben. In der Buchbinderei R. Klöpfer, Ottersweier, entstand einen neue, schön gestaltete Fertigung eines kleinen Werkes, das schon viele Menschen gefesselt und auch erheitert hat.
Joseph Jakob Hoffmann war von 1874 bis 1877 Lehrer in den Waldkolonien Hundsbach/Herrenwies. Seine „heiteren Geschichten" haben aber auch im Hintergrund ein unsäglich schweres Alltagsleben im „badischen Sibirien", wie die Region Herrenweis z. B. von einem früheren Geistlichen von Herrenwies genannt wurde. Bei Kerzen- und Petroleumlicht hat der 1917 in Walldürn verstorbene Lehrer eine Unmenge Werke niedergeschrieben, von Hand, mit Tinte und dem „Federröhrle. Das Werk über seine Erlebnisse erschien erstmals „um 1900" in einer Bonndorfer Druckerei. Sein Wirken war vielen Gemeindechroniken gewidmet, aber auch zahlreichen, bis heute geschätzten Sachbüchern. 1906 hat ihm der badische Großherzog den Orden vom Zähringer Löwen verliehen. Siehe unser Bild von J. J. Hoffmann. Ein Enkel von ihm, Gerd Hoerst, lebt 92-jährig noch in Walldürn; er hatte schon 1978 und 1999 mit stolzer Freude der Veröffentlichung der Lebensgeschichten durch Gotthard Wunsch und dem Heimatverein zugestimmt. Er hat dazu auch viele prägnante Daten des fleißigen Schriftstellerlehrers gesammelt.
Bezug/Bestellung bei: Heimatverein Bermersbach/G. Wunsch, Tel. 24 28 oder Roland Klöpfer, Ottersweier-Hatzenweier, Tel. 07223/39 04.




Lehrer Joseph Jakob Hoffmann im Jahr 1906 nach der Verleihung des Zähringer Löwenordens durch den badischen Großherzog Friedrich.