Teufel vom Teufelskamin Herrenwies 1998 e. V.

Und ich flieg, flieg, flieg wie ein Flieger ...
Wir haben unsere erste große "Kampagne-Reise" hinter uns und da hatte der Januar so einiges für uns im Angebot.
Los ging es für uns bei den "Michelbacher Wilderer e. V." bei ihrem Häsabstauben.
Mit ihrer tollen Hallenveranstaltung hatten wir einen super Start. Tags darauf ging es für uns nach Freudenstadt zur "Narrenzunft Freudenstadt e. V."
Dort gab es für uns den ein oder anderen lecken Glühwein, um das Maskenabstauben mit der Hästaufe zu zelebrieren.
Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es weiter. Ein Wochenende voller aufregender Veranstaltungen stand auf unserem Reiseplan. Erster Halt war bei den "Hutzelgeister" aus Forbach. Bei dem ein oder anderen Kaltgetränk, feierten wir in großer Runde den Abend.
Gefeiert wurde auch von einer kleinen Abordnung von uns in Bühl bei den "Bühler Quetscheteufel" und ihrer Nacht der Teufel.
Am nächsten Tag ging es weiter zu den "Greffner Waldmännle e. V." zum Narrenbaumstellen, mit einer anschließenden spaßigen Veranstaltung in der Halle.
Am 14. Januar war es dann endlich so weit. Unser erster Umzug in der Kampagne stand an. Der Narrenclub "Alte Gross" wurde 35 Jahre alt und wir durften ihrem großen Jubiläumsumzug teilnehmen. Mit guter Musik und guter Stimmung, ließen wir den Tag ausklingen. War das ein schönes Wochenende.
Auch bei den "Laufer Groddeloch-Hexen e. V." in Lauf durften wir natürlich nicht fehlen.
Bei schönen Tanzauftritten und leckeren Schnäpsen, hatten wir einen spaßigen Abend.
Zum Schluss unserer "Januar-Kampagne-Reise" stand das letzte Wochenende vor der Tür.
Danke an unsere Freunde der "Hundsbacher Tannenhexen e. V." für eine super Veranstaltung.
Bei Kaiserwetter besuchten wir vergangenen Samstag mit unserem neuen Lkw, unsere Freunde vom "Turnverein Langenbrand" bei ihrem Narrenbaumstellen.
Am Abend besuchte eine Gruppe von uns die "Rätsche-Bube Ottenau e. V." bei ihrer Jubiläumsfeier, eine andere Gruppe besuchte die "Bühlertäler Kellergnome e. V." bei ihrer Gnomennacht. Danke auch hier, für ein sehr gelungenes Wochenende.

Unsere Reise ist noch lange nicht vorbei, nun startet die "heiße Phase."
Die Hauptfaschingstage stehen vor der Tür.
Am Freitag, 2. Februar besuchen wir die Fasentsitzung der "KV Talhutzel" in Forbach und am Samstag geht es zu unserem nächsten Umzug nach Freudenstadt. Ausklingen lassen wir den Abend in Weitenung bei den "Widdenunger Sondbachdeifel e. V." bei ihrer Deifelsnacht.
Wir freuen uns auf alle Umzüge, Veranstaltungen, Feiern, die noch kommen und auf alle Faschings- Freunde.
Auf eine weitere, unvergessliche "Gaudi-Reise".

Auf die Teufel vom Teufelskamin, ein dreifaches Kamin-Teufel.