Fasentverein Gausbach

Jahreshauptversammlung auf der Hexenalm
Über 50 Mitglieder durften wir am 5. Januar bei unserer Jahreshauptversammlung auf derHexenalmbegrüßen.





Florian Krämer konnte über ordentliche Finanzen des Vereins berichten. Almkassier Steffen Reif berichtete über die Finanzen der Hexenalm und hob einige tolle Veranstaltungen hervor. Schriftführer André Großmann blickte in seinem Bericht auf zahlreiche Events, u. a. das Schnurren wie damals, der schmutzige Donnerstag und der 4. Rinnberga SchlempenROCK zurück. Positives gab es auch bei den Mitgliederzahlen zu berichten. Nach acht weiteren Neueintritten hat der Verein mittlerweile 234 Mitglieder. Oberschlempe Björn Gaiser gab einen Ausblick auf das vor uns liegende Jahr. Bereits am Wochenende findet unser Schnurren wie damals statt. Am schmutzigen Donnerstag wird es wieder ein kleines Narrendorf Rund um die Festhalle geben. Nach dem Fackelumzug wird dort auch traditionell unser Frimmen gestellt. Björn fand auch lobende Worte für das große Eingemengt der Mitglieder. Unsere Reiseschlemp Detlef Schoch berichtete von seinen Planungen für einen Ausflug im Oktober ins Allgäu, was bei den Mitglieder auf großes Interesse stieß.
Nach den Neuwahlen der Vorstandschaft gab es dort eine kleine Änderung. Auf eigenen Wunsch schied Dominik Schoch aus der Vorstandschaft aus. Einstimmig wurde dafür Simon Steininger als neuer Beisitzer gewählt. Alle anderen Posten wurden ebenfalls einstimmig bestätigt. Nach dem offiziellen Teil der Versammlung, sorgte Tiemo Harzer Fritz, mit seinem sitzungsreifen Vortrag über den Fasentverein in seinen Anfangsjahren, für ausgelassene Stimmung auf der Alm.