Vermarktung von Brennholz an Privathaushalte im Winter 2023/2024

Ab sofort werden wieder Bestellungen für Brennholz-lang (Polterholz) und Schlagraum in Selbstwerbung angenommen.

Brennholz-lang sind am Fahrweg gelagerte Holzstämme, welche nur noch abgesägt und gespalten werden müssen. Schlagraum ist im Waldbestand verteilt liegendes Kronenmaterial, das vom Käufer erst noch aufgearbeitet und an den Weg transportiert werden muss.
Ein Festmeter Brennholz-lang der Baumart Buche kostet 85 €/fm inkl. MWSt. Nadelholz wird für 55 €/fm inkl. MWSt. abgegeben.

Bestellungen werden ab sofort bis zum 30. November
- bei Revierleiter Bernhard Ott, Telefon 23 05 für Forbach
- bei Revierleiter Andreas Wacker, Telefon 07220/989508 für Gausbach und Langenbrand
- bei Revierleiter Hans-Jörg Wiederrecht, Telefon 33 77 für Bermersbach und Langenbrand
entgegengenommen.

Bei der Bestellung sind folgende Angaben zu machen
- Name und Anschrift
- Festnetz- oder Mobilfunknummer
- Bestellwunsch und etwaige Besonderheiten
Die Zuteilung der einzelnen Lose erfolgt in der Reihenfolge der Bestellungen solange der Vorrat reicht.

Bei der Arbeit mit der Motorsäge ist die persönliche Schutzausrüstung (Helm mit Gehör- und Gesichtsschutz, Schnittschutzhose, Sicherheitsschuhe) zu tragen. Alleinarbeit ist unzulässig. Für die Aufarbeitung in Selbstwerbung ist ein qualifizierter Motorsägenlehrgang erforderlich. Es dürfen nur schadstoffreduzierte Sonderkraftstoffe und biologisch schnell abbaubare Kettenhaftöle verwendet werden.

Des Weiteren werden Brennholzkäufer verpflichtet, bei Lagerung von aufgearbeitetem Brennholz im Wald die Holzbeigen allenfalls mit Blech abzudecken und auf eine Abdeckung mit Materialien aus Plastik zu verzichten.